Erste Reitstunde

Die erste Reitstunde im Reitverein

Endlich war es so weit, meine Schwester und ich hatten uns gemeinsam in der Reitschule angemeldet und sollten am späten Nachmittag zur ersten Reitstunde erscheinen. Der Reiterhof befindet sich etwa eine halbe Stunde von unserem Zuhause, und aufgeregt machten wir uns auf den Weg. Am Reithof angekommen standen noch drei weitere Reitschüler vor dem Gutseingang, die mindestens genau so aufgeregt waren wie wir auch. Kurz darauf kam schon ein älterer Herr auf uns zu, er trug hohe schwarze Reitstiefel und hatte eine Gerte in der Hand. Er begrüßte uns und wir gingen mit ihm zusammen in die große Halle, wo noch Schüler der vorigen Stunde Unterricht erhielten. Es war schon sehr beeindruckend, wie die Reiter auf ihren Pferden durch die Halle galoppierten. Ob wir das auch bald können würden? Die Pferde sahen jetzt wirklich sehr groß aus! Aber unser Reitlehrer machte uns Mut. Für den Reitunterricht würden ausschließlich brave und ruhige Pferde ausgewählt, vor denen man ganz sicher keine Angst haben muss.

Das erste Mal im Pferdestall

stall-weide-kaufenDann gingen wir in den Pferdestall, wo die braven Pferde bereit standen, die für Anfänger am besten geeignet sind. Meine Schwester bekam eine Braune zugewiesen, die Edna hieß und sich richtig freute, aus dem Stall geführt zu werden. Mich führte der Reitlehrer zu Donate, einer Fuchs-Stute, in die ich mich sofort verliebte! Was für ein wunderbares Gefühl, mit einem Pferd an der Seite aus dem Stall heraus nach draußen auf den Hof zu schreiten. Mächtig stolz und glücklich brachten meine Schwester und ich die Pferde zusammen mit den anderen Reitschülern zum Eingang der Scheune, wo die Tiere geputzt werden sollten. Auch das machte uns viel Freude, und den Pferden auch, das spürte man deutlich. Als die Pferde schön gestriegelt und geputzt waren, kamen Helfer und legten den Sattel auf. Auch das sollten wir bald selbst erledigen können, erklärte uns der Reitlehrer. Wir passten aufmerksam auf, welche Handgriffe nötig waren und lernten schon vor der ersten Reitstunde eine Menge. Den ersten Reitunterricht sollten wir auf der großen Außenanlage erhalten. Wir sollten einfach auf den Pferden im Sattel sitzen und lernen, wie man gut und sicher sitzt. Und dann hieß es endlich: Aufsteigen! Zwar konnten wir in unserer ersten Unterrichtsstunde noch nicht wirklich reiten, aber im Schritt auf der großen Anlage im Kreis zu laufen und lernen, sich körperlich ganz auf das Pferd einzustellen, war eine tolle Erfahrung. Viel zu schnell ging die erste Stunde vorbei! Und auf der Heimfahrt freuten wir uns schon auf unsere nächste Reitstunde.

Weitere Artikel

Loading…