Knabstrupper

Knabstrupper

Knabstrupper

Knabstrupper – Größe: 153-160cm – Farbe: Tigerschecken
Knabstrupper sehen aus wie die großen Brüder des Appaloosa, werden allerdings nur auf der dänischen Insel Seeland und in Deutschland gezüchtet. Früher verdienten sich die Tiere mit dem kräftigen Rücken ihren Hafer als Zirkus– oder Voltigierpferde.
Es existieren zwei Zuchtrichtungen, der barocke und der moderne Typ. Der moderne Typ entspricht dem Zuchtziel eines modernen Sportpferdes, also in etwa dem des Deutschen Reitpferdes. Dieser Typ entsteht durch Einkreuzung beliebigen Fremdblutes. Der barocke Typ ist kräftiger gebaut und besitzt meist einen leicht ramsnasigen Kopf sowie einen kräftigen Hals und eine muskulöse Hinterhand. Nur ein im barocken Typ stehender Knabstrupper, der in der 3. Generation ohne Einkreuzung von Fremdblut gezüchtet wurde (Reinzucht), ist ein Original Knabstrupper. Tiere die mit PRE’s, Lusitanos oder anderen ausgewählten spanischen Rassen gekreuzt wurden, werden in besonderen Ausnahmen in das barocke Zuchtregister aufgenommen.

Weitere Artikel

Loading…