Trakehner

Trakehner

Trakehner

Trakehner – Größe 160 – 170 cm – Farbe: Rappen, Braune, Füchse, selten Schimmel.

Trakehner werden oft als nobelste Warmblutrasse bezeichnet. Sie sind vor allem bei Vielseitigkeits- und Dressurreitern beliebt und werden in Deutschland, Polen und Russland gezüchtet.
Trakehner stammen ursprünglich aus Trakehnen. Die Anfänge der Zucht gehen zurück bis ins 13. Jahrhundert, in die Zeit des Deutschritterorden. Die Deutschordensritter züchteten damals auf Grundlage des Schweikenponys Militärpferde. 1732 gründete der König in Preußen friedrich W. das königliche Trakehner Stutamt.
Der Trakehner gilt als gelehriges, aber meist recht eigenwilliges Pferd. Fortgeschrittene und feinfühlige Reiter schätzen seine Sensibilität, aber auch für Kinder und Jugendliche ist diese von Vorteil, vorausgesetzt sie haben genug Erfahrung und Können, um mit den oft temperamentvollen Tieren umzugehen. Hervorzuheben sind sein enormer Mut, seine Härte, aber vor allem sein extrem ausgeprägter Charakter und seine hohe Intelligenz.

Weitere Artikel

Loading…